Warum die meisten Websites nutzlos sind

Wie viele Neuauflagen hatten Sie bereits mit Ihrer Website? Wie zufrieden waren Sie mit den einzelnen Versionen?

Der Ablauf ist quasi immer der Selbe. Eine Agentur erstellt eine neue Internetpräsenz. Diese sieht gut aus und die Agentur ist froh darüber wieder eine neue Seite für Ihre Referenzen zu haben. Aber wie gut funktioniert die Seite und welchen effektiven nutzen haben Sie daraus? Leider wird dies nur selten wirklich berücksichtigt oder gar langfristig gemessen.

Es kommt also wie es kommen muss. Sie als Kunde sind nach wenigen Jahren unzufrieden. Die Seite bringt keinen messbaren Erfolg und die geplanten Aktualisierungen sind nie durchgeführt worden. Die Website hat sie auch nie wirklich bei Ihren Zielen wie Wachstum, mehr Kunden, mehr Marktanteil, mehr Präsenz merkbar unterstützt und wenn ein Kunde sie darauf anspricht haben sie ein ungutes Gefühl.

Wie geht es weiter?

In unserer mehr als 10 Jährigen Tätigkeit haben wir immer wieder (in 9 von 10 Fällen) feststellen müssen das Unternehmer wie folgt entscheiden:

Vielleicht ist es auch bei Ihnen und vermutlich auch bei viele Ihrer Freunden so abgelaufen und genau deswegen wollen wir mit diesem Beitrag helfen, die Dinge in Zukunft anders, also richtig anzugehen.

Was läuft falsch?

Ein Grundlegendes Problem ist, das eine neue Website nie von Anfang an die volle Leistung bringen kann. Natürlich versprechen Agenturen nicht selten dass die neue Seite die Welt verändern wird, Fakt ist aber, dass noch kein Rennauto bei der ersten Fahrt ein Rennen gewonnen hat. Erst Tests, stetige Optimierungen und Verbesserungen machen Produkte dauerhaft erfolgreich.

Oder dachten Sie dass die Formel 1 Mechaniker alle drei Jahre Ihre Erkenntnisse vernichten und von vorne anfangen?

Die Frage ist also: Was muss man anders machen damit die neue Website einen wirklichen, nachhaltigen Effekt hat und nachweislich Marktanteile und Umsatz generiert?

So machen Sie es richtig

Erst wenige Unternehmen haben erkannt dass es heute viel wichtiger ist die Konversionsrate eine Internetpräsenz zu beobachten und diese immer weiter zu Optimieren. Die Konversionsrate (engl. conversion rate) ist der Faktor um den Besucher/Interessenten zu Kunden werden. Aber können Sie z.B. aktuell sagen wie viele Ihrer Website Besucher nachher auch kaufen?

Verdeutlichen wir zuerst das Prinzip mit einer durchschnittlichen Mittelstandswebsite mit aktuell 40.000 Besuchern im Monat. Schafft man es hier, die Konversionsrate um nur 1% anzuheben bedeutet dies, 400 zusätzliche Neukunden – jeden Monat.

Sie müssen also Ihre Denkweise ändern. Denken Sie nicht mehr primär an die Optik der Seite, sondern an deren Funktionalität – und das langfristig. Ihre Website muss in erster Linie eines: Neukunden und damit zusätzlichen Umsatz generieren.

Oder sparen Sie bei Ihrem Auto die Wartung und kaufen dann alle paar Jahre einen neuen Wagen weil der alte Probleme macht?

Erfolgreiche Unternehmen messen Ihre Arbeit und Ihren Erfolg. Auf Grundlage dieser Messdaten werden dann Entscheidungen getroffen um die Werte weiter zu optimieren. Und das sollte sowohl bei der Produktion, beim Verkauf als auch auf Ihrer Internetpräsenz so sein.

Warum ist es so wichtig es „richtig“ zu machen?

Gerade im Bodenseekreis ist die Mitbewerbersituation im Internet noch überschaubar. Man könnte also sagen man muss sich gegen niemanden Durchsetzten. Dies ist aktuell tatsächlich stellenweise der Fall, dennoch zahlt es sich aus der „Erste“ zu sein. Der so erarbeitete Vorsprung ist später von Mitbewerber nur schwer auf zu holen und somit sind Sie, selbst wenn die Mitbewerber nachziehen, immer eine Nasenlänge voraus. Wird aber erst ein Mitbewerber aktiv, wird es umso schwerer die verloren Marktanteile wieder zurück zu gewinnen.

Fazit

Eine neue Internetseite alleine wird den gewünschten Erfolg nicht bringen. Zuerst sollten Sie Planen was ihnen die Seite bringen soll, welche Ziele sie damit verfolgen und wie sie diese messen können.

Lassen sie die Arbeit von Profis machen die sich damit auskennen und es richtig machen. Dann können Sie sich auf die Arbeit konzentrieren die Ihnen wirklich liegt, davon sollten Sie mit einem guten Onlinemarketing ohnehin genug haben.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...